Wenn Sie eine Wahl hätten,

wie fiele sie aus?

Die meisten Klienten, denen ich diese Frage stelle, antworten mit einer Gegenfrage und die lautet "Meinen Sie wirklich ich wäre hier bei Ihnen, wenn ich eine Wahl hätte?" Meine regelmäßige Antwort lautet dann: "Nein, und ich denke, dass Sie nur lernen müssen, wie Sie die Wahlmöglichkeiten, die Sie haben, auch wirklich nutzen können". 

Oft ist uns gar nicht bewusst, dass wir eine Wahl haben. Auch kommt es oft vor, dass wir falsch entscheiden. denn es kommt nicht darauf an, WIE wir zwischen A und B entscheiden, sondern dass wir zuerst dafür sorgen, dass es auch ein C und D gibt. Für viele meiner Klienten ist das zunächst undenkbar, da sie z.B. nur "entweder-oder-Entscheidungen treffen und "weder-noch" bzw. "sowohl-alsauch" ausschließen. Dabei sind diese Alternativen häufig die allerbesten.

Natürlich kann man sich eine Entscheidungsfindung erleichtern, indem man z.B. das nebenstehende "Adenauer-Kreuz" für die Entscheidungsfindung nutzt. Allerdings scheitern "rein technische Entscheidungsfindungen" häufig daran, dass wichtige Aspekte außer Acht gelassen werden. Z.B. worum es im tiefsten Grunde bei unser Entscheidung geht. Vor allem unsere Werte werden hierbei außer Acht gelassen oder die Interessen anderer über unsere eigenen gestellt. 

So werden längst fällige Entscheidungen häufig immer weiter aufgeschoben oder die Entscheidung dem Schicksal überlassen. Wer z.B. entlassen oder verlassen wird muss nicht die Entscheidung treffen, ob und inwieweit er sich beruflich oder persönlich verändern will. 

Dabei kann es richtig viel Spaß machen, immer wieder Entscheidungen zu treffen, wenn man erst mal gelernt hat, wie man sich richtig entscheidet.

  Chancenmanager Coaching und Training Düsseldorf
  Frank Max
  Tel. 0211 / 4057806